2010


Erbrechet! Dezember 2010

  • Die neuzeitliche Jerobeam-Klasse in Tätigkeit: Wer ist der größere Jerobeam, und inwiefern machte er Bethel zu einem Zentrum der falschen Anbetung?
  • Sollten Christen Noten benutzen? Wer erfand die Notenschrift, und zu welchem Zweck?
  • Weizen oder Unkraut – Auf welcher Seite stehst du? Welche Zukunft steht Weizen und Unkraut bevor, und wie reagieren manche Menschen auf Weizen?
  • Vollkommene Gesundheit – Wie zu erreichen? Können wir Jesu Heilmethode schon heute anwenden?
  • Die bösen Geister – Wo sind sie? Wo können sie sich unbehelligt aufhalten, ohne dass jemand sie vertreibt?
  • Das Zeugnis der Ernährungspyramide: Welche wichtigen Wahrheiten werden von der Pyramide auf eindrucksvolle Weise bestätigt, und wann kommt Harmagedon?
  • „Gebrauchst du den Kalender für 1983?“
  • „Es ist noch nicht das Ende“


Erbrechet! November 2010

  • Das Familienleben biblisch gestalten: Kapitel 29 des Buches Du kannst für immer im Paradies auf Erden leben sprach zwar einige wichtige Themen an, doch in der Abhandlung wurden die biblischen Grundsätze verwässert. Dieser Artikel räumt den biblischen Grundsätzen ihren rechtmäßigen Platz ein und zeigt deutlich, was Gott von Ehemännern, Ehefrauen und Kindern erwartet.
  • Gollum – Verkündiger des Königreiches Gottes: Als Gollum unter seinem ursprünglichen Namen Sméagol „noch im Licht lebte“, war er ein eifriger Menschenfischer.
  • Bist du auf das Leben in der neuen Welt vorbereitet? Wie werden wir unseren Predigtdienstbericht einsenden, wenn nach Harmagedon das Internet und das Postwesen zusammenbrechen?


Erbrechet! Oktober 2010

  • Welche Zukunft steht der Hunde-Klasse bevor? Wer sind die „Hunde“, die die „anderen Schafe“ hüten?
  • Wer sind heute Gottes Hinrichtungsstreitkräfte? Wer war der „in Linnen gekleidete Mann“, und welche „sechs Männer“ folgten ihm nach, um das Vernichtungswerk auszuführen?
  • Wann kommt Harmagedon? Waren die Berechnungen von Charles Taze Russell und seinen Mitstreitern falsch, oder sind sie nur von einem falschen Datum ausgegangen?
  • Ist die Ehe wirklich ein Ort feuriger Qual? Was bedeutet Jesu Aussage, dass Mann und Frau in einer Ehe „zusammengejocht“ sind?
  • Antworten auf biblische Fragen (3): Wurde Jesus vollkommen erschaffen? Sollten Christen einen Locher verwenden? u. a.
  • Was hat Jesu Herrschaft der Menschheit bis heute gebracht? Auf welche Erfindungen müssten wir verzichten, wenn Jesus noch nicht im Himmel regieren würde?
  • Die Wichtelmänner – Verkündiger des Königreiches Gottes: Wer sind die „Wichtelmänner“, die gemäß der Prophezeiung der Gebrüder Grimm ‚herumlaufen und frieren müssen‘?
  • Wessen Werkzeug sind Jehovas Zeugen? Diese Frage wird anhand eines Zeugen Jehovas aus alter Zeit eindeutig geklärt.


Erbrechet! September 2010

  • Die Auferstehung – eine sichere Hoffnung: Wer wird auferstehen, und welche Auswirkungen wird das auf die Erde haben?
  • Sollten Christen eine Fremdsprache lernen? Oder sind Fremdsprachen heidnischen Ursprungs?
  • Die griechischen Götter und Jehova: Von wem hatten die griechischen Götter ihre Charakterzüge?
  • Im Predigtdienst noch wirkungsvoller vorgehen: Wie kann man Josuas Strategie heute anwenden?
  • Fragen von Lesern: Werden die Tiere im Paradies weiterhin stehlen?
  • Antworten auf biblische Fragen (2): Wird es im Paradies Homosexualität geben? Gibt es mehrere Organisationen, die von Gott beschützt werden? Sollten Christen fotografieren?
  • Wie können wir Satans Einfluss entgehen? Warum sagte Jesus, Dämonen „fahren aus“?
  • Junge Leute fragen sich: Sind die neuen Königreichslieder etwas für mich?
  • Wo sollte man Urlaub machen?


Erbrechet! August 2010

  • Der Gemeinschaftsentzug – eine zeitlose Vorkehrung (2): Fortsetzung des Artikels aus der Juli-Ausgabe. Welche vorchristlichen Diener Gottes müssen bespielsweise wegen Hurerei oder Trunkenheit ausgeschlossen werden?
  • Antworten auf biblische Fragen: Wie auf den gleichnamigen Programmpunkten auf den Bezirkskongressen der Zeugen Jehovas, so werden auch in diesem Artikel Fragen aus den verschiedensten Bereichen beantwortet. Die Antworten stützen sich ausschließlich auf die Bibel.
  • Was erwarten wir von Gottes Kanal? Was kommt aus einem Kanal?


Erbrechet! Juli 2010

  • Gebrauchst du den Kopfschwitzapparat? Endlich wurde herausgefunden, wie die Redakteure des Goldenen Zeitalters sich ihre faszinierenden Artikel ausdenken konnten.
  • Der Gemeinschaftsentzug – eine zeitlose Vorkehrung: Auch die früheren Zeugen Jehovas hätten sich an die „gegenwärtige Wahrheit“ halten müssen.
  • Wie Gott für uns sorgt: Wieso müssen sich Christen keine Sorgen machen, auch wenn sie ihre Arbeitsstelle kündigen?
  • Christen und Versicherungen: Vertraut jemand, der eine Versicherung abschließt, nicht nur teilweise auf Gott?


Erbrechet! Juni 2010

  • Die Prophezeiung Sacharjas – Licht für alle Zeugen Jehovas: Mit wem arbeitet die Leitende Körperschaft eng zusammen? Was ist das „Wasser des Lebens“, das von Brooklyn, dem gegenbildlichen Jerusalem, in die ganze Welt exportiert wird? Welche Zukunft steht der Wachtturm-Gesellschaft bevor? All diese Fragen werden von der Prophezeiung Sacharjas beantwortet.
  • Fragen von Lesern: Was ist die „Generation“, die gemäß Matthäus 24:34 nicht vergehen wird?
  • „Bleibt Jehova nahe!“: Eine kurze Abhandlung des Bezirkskongressprogramms


Fußball – Etwas für dich?

Aus aktuellem Anlass wird dieses Traktat veröffentlicht, das u. a. die enge Verbindung von Fußball zur Sonnenanbetung aufzeigt.


Erbrechet! Mai 2010

  • Die Bibel – Etwas für Christen? Zu welchem Schluss kommt man, wenn man die Bibel im Licht der Bibel betrachtet?
  • Leserbriefe: Einige Reaktionen und Antworten auf den Leitartikel der letzten Ausgabe
  • Sich „von Blut … und von Hurerei“ enthalten: Blut ist verboten, doch Fraktionen davon sind erlaubt. Inwiefern lässt sich das auf Hurerei übertragen?


Erbrechet! April 2010

  • Sollten Christen essen? Wenn ja, welche Nahrung ist geeignet? Was wird das Ende derer sein, die Obst und Gemüse essen?
  • Der Wachtturm und der 1. April: Eine Zusammenstellung der besten Aprilscherze aus dem Wachtturm
  • Einleitungen für den Predigtdienst: Die Einleitungen aus dem Buch Unterredungen anhand der Schriften sind jetzt 25 Jahre alt und mussten geringfügig angepasst werden
  • Brief des Zweigbüros


Erbrechet! März 2010

  • Welche Frauen sind für christliche Männer geeignet? Wie beschreibt Lemuels Mutter in Sprüche 31 die Frauen ihrer Tage, und an welche Art Frau sollten christliche Männer sich halten?
  • Wie mir Alkohol in schwierigen Zeiten geholfen hat (Teil 5): Der letzte Teil des Lebensberichts von Jeschua ben Josef
  • Was sagt die Bibel: Sollten Christen Krieg führen? Was meinte Jesus, als er Petrus anwies, ’sein Schwert wieder an seinen Platz zu stecken‘?
  • Eine Müllerstochter findet wahre Freiheit: Wer bildet heute die Rumpelstilzchen-Klasse, und wie lässt die Wachtturm-Gesellschaft Stroh zu Gold spinnen?
  • Ein Ereignis, das Sie versäumen sollten: Wie kann man es vermeiden, am 30. März 2010 enttäuscht zu werden?


Erbrechet! Februar 2010

  • Welche Verkehrsmittel sind für Christen geeignet? Sind Flugzeuge, Eisenbahnzüge und Autos etwas für Christen? Welche biblischen Grundsätze finden hier Anwendung?
  • Kreuzworträtsel: Wiederholung wichtiger Hauptgedanken aus den Ausgaben von Januar bis August 2009
  • Wie mir Alkohol in schwierigen Zeiten geholfen hat: Teil 4 des Lebensberichts von Jeschua ben Josef
  • Fragen von Lesern: Sollten christliche Frauen Binden benutzen?
  • Wie kann man die falsche Religion finden? Welche eindeutigen Kennzeichen der falschen Religion erwähnte der berühmte Richter Joseph F. Rutherford?


Erbrechet! Januar 2010

  • Die Sklaverei – ein Segen: Tod, Trauer, Geschrei und Schmerz werden im Paradies nicht mehr sein. Was ist mit der Sklaverei?
  • Wie mir Alkohol in schwierigen Zeiten geholfen hat: Teil 3 des Lebensberichts von Jeschua ben Josef
  • Was sagt die Bibel: Sollten Christen einen Ofen benutzen? Falls ja, welches Brennmaterial ist geeignet?
  • Wer ist draußen?

erbrechet_2009gross
Erbrechet!-Jahrgang 2009

Alle Ausgaben von 2009 als „gebundener Jahrgang“ (ca. 45 MB), u. a. mit folgenden Themen:

  • Dornröschen wieder erwacht!
  • Wann kommt Harmagedon?
  • Die zehn Plagen heute
  • Die Psalmen – Wunderbare Lieder zum Lobpreis Gottes
  • Jehovas Zeugen – Pharisäer aus der Nachbarschaft
  • Der „Schlussteil der Tage“ für die Wachtturm-Gesellschaft
  • Bakterien und Parasiten preisen Jehova
  • Wie kann man die wahre Religion finden?
  • Die Esel-Klasse in der Zeit des Endes
  • Wer ist der Antichrist?
  • Der Sulamith-überrest enttarnt
  • Unterstützen wir Satan bei seiner Tätigkeit?
  • Trunken vom wahren Weinstock
  • Wie mir Alkohol in schwierigen Zeiten geholfen hat
  • Lebensmittelvergiftung – Gott übersieht Mindesthaltbarkeitsdatum

erbrechet2008
Erbrechet!-Jahrgang 2008

Alle Ausgaben von 2008 als „gebundener Jahrgang“ (ca. 45 MB), u. a. mit folgenden Themen:

  • Denken – Achte auf die Gefahren
  • Bist du bereit, für die Heiligung des Namens Jehovas zu kämpfen?
  • Bayern – die siebte Weltmacht
  • Gottes Gericht durch die wilden Tiere der Erde
  • Kleidung – Etwas für Christen?
  • Fragen junger Leute: Sind Königreichsmelodien etwas für mich?
  • Christliche Ehescheidungen, die Jehova preisen
  • Die „sieben Zwerge“ zur Wahrheit führen
  • Die Offenbarung – Ihre wahre Bedeutung
  • Den Kriegsmann, der Frieden gibt, kennenlernen
  • Das Oktoberfest in Gottes Vorsatz
  • Der „König des Nordens“ identifiziert


Unser Kürbisreichsdienst Dezember 2007 – Dezember 2008

Alle regulären Ausgaben als „Sammelband“, u. a. mit folgenden Themen:

  • Wie ihr eure materiellen Ziele erreichen könnt
  • Welche Steine sollten für die Steinigung von Abtrünnigen verwendet werden?
  • Sind wir auf einen Besuch von Jehovas Zeugen vorbereitet?
  • Durch die Königreichsmelodien Trost finden
  • Uns der großen Wolke von Zeugen anschließen?
  • Die gute Botschaft in den Häusern predigen
  • Paulus – Vorbild im Satzbau
  • Wenn uns jemand Weihnachtsgebäck anbietet
  • Macht Dünger aus Menschen aller Nationen
  • Wie Engel in den Himmeln sein


Babylon die Große ist gefallen! Hat sie sich wehgetan?

Die Erbrechet!-Ausgaben von August bis November 2008 enthielten zu Herzen gehende Erklärungen der Offenbarung. Eine geringfügig überarbeitete Version dieser und verwandter Artikel wurde jetzt in einer neuen Broschüre zusammengefasst.

Kapitel 1: Mit Jesus in weißen Kleidern wandeln
Kapitel 2: Das Geheimnis der sieben Trompeten gelüftet
Kapitel 3: Der Kampf der Drachen-Klasse
Kapitel 4: Das „wilde Tier“ und sein „Bild“ identifiziert
Kapitel 5: Das Oktoberfest in Gottes Vorsatz
Kapitel 6: Gottes wunderbare Plagen
Kapitel 7: Das Ende der „großen Hure“ ist nahe!
Kapitel 8: Mit Gott zu Abend essen
Kapitel 9: Ärzte in Gottes Vorsatz
Kapitel 10: Dem „zweiten Tod“ entgehen!
Kapitel 11: Gottes herrliche neue Welt
Anhang A: Im Haushalt Jehovas Ordnung schaffen
Anhang B: Der Feuersee – ein Symbol für Vernichtung?
Anhang C: ‚Das Wort Jehovas läuft ständig schnell’
Anhang D: Das Internet – Eine Schlinge Satans


JUNGE LEUTE PLAGEN SICH nicht länger

Das neue Buch Fragen junger Leute – Praktische Antworten (Band 2), das von der Wachtturm-Gesellschaft beim Bezirkskongress 2008 freigegeben wurde, enthält leider eine sehr einseitige Darstellung biblischer Persönlichkeiten. Es werden lediglich die Details erwähnt, die zur Wachtturm-Ideologie passen; alles andere wird weggelassen.
Aus diesem Grund sieht sich die Erbrechet!-Redaktion genötigt, ein alternatives Buch mit dem Titel JUNGE LEUTE PLAGEN SICH nicht länger herauszugeben. Es behandelt insbesondere die Personen, die im Wachtturm-Buch als „Vorbilder“ dargestellt werden. Es wird deutlich gezeigt, was heutige Jugendliche wirklich von diesen Personen lernen können.
Das Buch beantwortet u. a. die folgenden Fragen:

  • War die Sulamith wirklich so keusch? Inwiefern waren ‚ihre Brüste wie Türme‘?
  • Wie findet man einen richtigen Partner?
  • Warum war es wichtig, dass die arme Witwe arm blieb?
  • Was bedeutet es, wie Joseph ‚das ganze Land Ägypten zu durchziehen‘?
  • Wozu führte es, dass Hiskia die Religion seiner Eltern verließ?
  • Wie schützte sich Lydia vor Hirtenbesuchen?
  • Nahm Paulus Drogen?
  • Was stellen „die Delikatessen des Königs“ heute dar?
  • Wie sollten Männer vorgehen, wenn sie sich in eine verheiratete Frau verlieben?


Der Wachtturm vom 1. April 2008

Das Zweigbüro hat festgestellt, dass immer mehr Leser des Wachtturms aus bildungsfernen Schichten stammen. (Selbstverständlich hat das nichts mit der Bildungsfeindlichkeit der Zeugenlehre zu tun.)

Daher hat das Zweigkomitee beschlossen, die Aufmachung des Wachtturms an die Lesegewohnheiten der Zielgruppe anzupassen.

Es ist mir gelungen, ein Exemplar der Ausgabe vom 1. April aufzutreiben und einzuscannen.