Die Bibel und Mathematik

Nachdruck aus Erbrechet!, Januar 2009

Kritiker werfen Jehovas Zeugen oft vor, sie hätten sich verrechnet und ihre Prophezeiungen wären nicht eingetroffen. Doch kann man ihnen wirklich diesen Vorwurf machen? Sind ihre Berechnungen tatsächlich falsch?

Die Grundlage ihres Glaubens ist schließlich die Bibel. Wie steht die Bibel zur Mathematik? Ein schönes Beispiel finden wir in Esra 1:9-11:

Dies nun sind ihre Zahlen: dreißig korbförmige Gefäße aus Gold, tausend korbförmige Gefäße aus Silber, neunundzwanzig Ersatzgefäße, dreißig kleine Schalen aus Gold, vierhundertzehn kleine, zweitrangige Schalen aus Silber, tausend andere Geräte. Alle Geräte aus Gold und aus Silber waren an Zahl fünftausendvierhundert.

Nach unserem mathematischen Verständnis liegt hier ein Rechenfehler vor: 30 + 1000 + 29 + 30 + 410 + 1000 = 2499. Doch die Bibel – Gottes unfehlbares Wort – lehrt, dass es insgesamt 5400 Gefäße waren. Da ausdrücklich „tausend andere Geräte“ erwähnt werden, kann man auch ausschließen, dass die 2901 scheinbar fehlenden Geräte nicht extra aufgezählt wurden.

Vielmehr müssen wir akzeptieren, dass unsere Mathematik von Menschen ausgedacht wurde und daher nicht vollkommen ist. Gott sagt: „Wie die Himmel höher sind als die Erde, so sind meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken“ (Jesaja 55:9). Und er legte fest: 30 + 1000 + 29 + 30 + 410 + 1000 = 5400.

Ein weiterer Text, der die Schwäche der menschlichen Mathematik aufzeigt, ist in Josua 15:21-36 zu finden:

Und die Städte am äußersten Ende des Stammes der Söhne Judas gegen die Grenze Edoms im Süden wurden [1] Kabzeël und [2] Eder und [3] Jagur, ferner [4] Kina und [5] Dimona und [6] Adada, außerdem [7] Kedesch und [8] Hazor und [9] Jithnan, [10] Siph und [11] Telem und [12] Bealoth, des weiteren [13] Hazor-Hadatta und [14] Kerijoth-Hezron, das heißt Hazor, [15] Amam und [16] Schema und [17] Molada, ferner [18] Hazar-Gadda und [19] Heschmon und [20] Beth-Pelet, außerdem [21] Hazar-Schual und [22] Beërscheba und [23] Bisjothja, [24] Baala und [25] Ijim und [26] Ezem, des weiteren [27] Eltolad und [28] Kesil und [29] Horma, ferner [30] Ziklag und [31] Madmanna und [32] Sansanna, außerdem [33] Lebaoth und [34] Schilhim und [35] Ajin und [36] Rimmon; alle Städte waren an Zahl neunundzwanzig, zusammen mit ihren Siedlungen. In der Schephela waren [1] Eschtaol und [2] Zora und [3] Aschna, des weiteren [4] Sanoach und [5] En-Gannim, [6] Tappuach und [7] Enam, [8] Jarmuth und [9] Adullam, [10] Socho und [11] Aseka, ferner [12] Schaarajim und [13] Adithajim und [14] Gedera und [15] Gederothajim; vierzehn Städte und ihre Siedlungen.

Obwohl wir mit unserer unvollkommenen Mathematik 36 bzw. 15 Städte zählen würden, sagt die Bibel eindeutig, dass es 29 bzw. 14 waren. Uns erscheint das zwar unmöglich, doch „bei Gott sind alle Dinge möglich“ (Markus 10:27). Oder wollen wir dem Wort unvollkommener Mathematiker, die gar nicht an Gott glauben oder eine falsche Religion ausüben, mehr Glauben schenken als dem Wort Jehovas, des Schöpfers des Universums?

Jehova hat die Wahrheit über die Mathematik „vor den Weisen und Intellektuellen verborgen und sie Unmündigen geoffenbart“ (Matthäus 11:25). Zu diesen „Unmündigen“, die scheinbar nicht richtig rechnen können, zählt auch der „treue und verständige Sklave“ der Zeugen Jehovas. Jehova offenbarte ihnen, wie Zeitabschnitte richtig zu berechnen sind, doch auch sie ließen sich in der Vergangenheit von weltlicher Mathematik irreführen. So dachten sie, das Jahr 607 v. u. Z. wäre 70 Jahre vor 537 v. u. Z. gewesen, oder von 607 v. u. Z. bis 1914 u. Z. wären 2520 Jahre vergangen. Sie erkannten auch richtigerweise, dass Gottes Königreich 6000 Jahre nach dem Jahr 4026 v. u. Z. die Herrschaft über die Erde übernehmen wird, aber sie nahmen fälschlicherweise an, dies wäre im Jahr 1975 u. Z.

Ein tieferes Studium der biblischen Mathematik wird uns befähigen, göttliche Berechnungen noch genauer zu verstehen und die korrekten Daten für die Ereignisse zu ermitteln, die von Jehovas Zeugen richtig vorhergesagt worden sind.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s