Möchten Sie Ihre Bibel besser verstehen?

Nachdruck aus Erbrechet!, März 2008

Schear-Jaschub aus Papua-Neuguinea interessierte sich schon immer für die Bibel. Er konnte jedoch manche Texte nicht verstehen, beispielsweise diesen (aus 1. Chronika 3:19-24):

Die Söhne Pedajas waren Serubbabel und Schimeï; und die Söhne Serubbabels waren Meschullam und Hananja (und Schelomith war ihre Schwester); und Haschuba und Ohel und Berechja und Hasadja, Juschab-Hesed, fünf. Und die Söhne Hananjas waren Pelatja und Jeschaja, die Söhne Jeschajas Rephaja, die Söhne Rephajas Arnan, die Söhne Arnans Obadja, die Söhne Obadjas Schechanja; und die Söhne Schechanjas: Schemaja, und die Söhne Schemajas waren Hattusch und Jigal und Bariach und Nearja und Schaphat, sechs. Und die Söhne Nearjas waren Eljoenai und Hiskija und Asrikam, drei. Und die Söhne Eljoenais waren Hodawja und Eljaschib und Pelaja und Akkub und Johanan und Delaja und Anani, sieben.

Er wollte die Suche nach der Bedeutung diese Worte schon aufgeben, als er von Jehovas Zeugen besucht wurde. Er erzählt: „Zum ersten Mal sah ich klar, was diese Worte zu bedeuten haben. Mein Leben bekam wieder einen Sinn. Seit ich diese Verse im täglichen Leben anwende, bin ich viel glücklicher geworden.“

Sie können das gleiche Verständnis erlangen, wenn Sie mit Jehovas Zeugen die Bibel studieren. Bitten sie sie bei ihrem nächsten Besuch um ein Exemplar des Buches Der Gewissenskonflikt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s