Eine neue Vorkehrung

Nachdruck aus Unser Kürbisreichsdienst, März 2008

Bis 1935 wurde das Hauptaugenmerk im Einsammlungswerk auf das Zusammenbringen der himmlischen Könige gelenkt. Seitdem hat Gottes Volk sich darauf konzentriert, Menschen einzusammeln, die schließlich die „große Volksmenge“ bilden sollen (Offenbarung 7:9). Der Psalmist sagte jedoch: „Mensch und Tier rettest du, o Jehova“ (Psalm 36:6).

Durch den Propheten Jesaja ließ Jehova sagen: „Das wildlebende Tier des Feldes wird mich verherrlichen“  (Jesaja 43:20). Und durch Hiob forderte er die Menschen auf: „Frag doch bitte die Haustiere, und sie werden dich unterweisen“ (Hiob 12:7). Die Bibel lässt deutlich erkennen, dass auch ‚wildlebende Tiere’ und ‚Haustiere’ sich am Predigtdienst beteiligen sollten (1. Mose 1:24).

Zur Zeit des Propheten Elisa legten zum Beispiel zwei Bärinnen auf mutige Weise Zeugnis für Jehova ab (2. Könige 2:24). Im ersten Jahrhundert sagte Paulus: „Kreter sind schädliche wilde Tiere“ (Titus 1:12). Doch es gab sogar eine Versammlung auf Kreta, die offenbar nur aus wilden Tieren bestand.

Wir sollten Tieren helfen, diesem Beispiel zu folgen, und sie in den Predigtdienst mitnehmen. In vielen Ländern haben Zeugen Jehovas bereits ermunternde Erfahrungen in dieser Hinsicht gemacht.

Achmed aus Ägypten wird beim Zeugnisgeben oft von einem seiner Krokodile begleitet. Die beiden haben schon viele interessante Gespräche geführt und viel Literatur abgegeben. Da diese Methode bei den Ägyptischen Brüdern weit verbreitet ist, hat das dortige Zweigbüro eine angepasste Version des Unterredungs-Buches veröffentlicht (siehe Kasten).

image

In alter Zeit bestand Jehovas Volk aus einer „Menge Menschen und Haustiere[n] in ihrer Mitte“ (Sacharja 2:4). Da „es keine Überlegenheit des Menschen gegenüber dem Tier gibt“, werden ab 1. April auch die Tiere, die uns im Predigtdienst begleiten, als Verkündiger gezählt (Prediger 3:19). Freuen wir uns nicht über die großartige Mehrung, die wir angesichts dieser begeisternden Vorkehrung erwarten dürfen?

Kendra aus Australien nimmt manchmal giftige Schlangen mit ins Predigtdienstgebiet, doch meistens wird sie von ihrem Känguru begleitet. Sie sagt: „Alle anderen Tiere erwarten von mir, dass ich ihre Literatur trage. Nur das Känguru nimmt seine eigene Tasche mit“.

Können wir auch scheue Tiere dazu bringen, mit uns in den Predigtdienst zu gehen? Jehova ermuntert sie durch den Propheten Joel: „Seid nicht furchtsam, ihr Tiere“ (Joel 2:22). Durch die biblische Belehrung sind schon viele Hasen, Wölfe und Gänse mutige Prediger der guten Botschaft geworden.

Iwan aus Kasachstan geht meistens mit seinem Braunbären von Haus zu Haus. Sein Lieblingsbibeltext ist 3. Mose 26:22: „Ich will die wilden Tiere des Feldes unter euch senden, und sie werden euch bestimmt der Kinder berauben und eure Haustiere wegtilgen und eure Zahl vermindern“. Er konnte schon viele Exemplare der Broschüre Was erwartet Gott von uns? abgeben.

Mwala aus Namibia lädt häufig Löwen ein, sie im Predigtdienst zu begleiten. Wenn jemand nicht zuhören will, liest sie Jesaja 11:7 vor, wo es heißt: „Der Löwe wird Stroh fressen“. Dann fügt sie hinzu: „Aber erst im Paradies!“ Auch sie hat mit ihrer Methode großen Erfolg.

Welche Tiere können wir einladen, unsere Predigtdienstpartner zu sein? Haben wir in unserer Nachbarschaft einen Kampfhund, ein Wildschwein oder einen Tiger? Könnten wir uns einen Löwen oder ein Krokodil aus dem nächstgelegenen Zoo ausleihen?

Der Psalmist schrieb: „Preist Jehova … ihr wildlebenden Tiere und all ihr Haustiere“ (Psalm 148:7, 10). Ja, mögen wir sowohl wilden Tieren als auch Haustieren helfen, mutige Verkündiger des Königreiches Gottes zu werden!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s