Wie kann man die wahre Religion finden?

Nachdruck aus Erbrechet!, Juni 2009

„Während die Fenster … offen waren, kniete er [Daniel] sich sogar dreimal am Tag auf seine Knie und betete und brachte Lobpreis dar vor seinem Gott.“ (Daniel 6:10)

Es besteht kein Zweifel daran, wer im ersten Jahrhundert die wahre Religion ausübte. Es waren die Nachfolger Jesu Christi. Wie ist es aber heute? Woran können wir erkennen, wer die wahre Religion ausübt?

Jesus erklärte, wie dies möglich ist: „An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. … Jeder gute Baum [bringt] vortreffliche Frucht hervor, aber jeder faule Baum bringt wertlose Frucht hervor. … Ihr werdet also diese Menschen wirklich an ihren Früchten erkennen“ (Matthäus 7:16-20). Welche vortrefflichen Früchte würdest du von wahren Anbetern Gottes erwarten?

imageGottes wahre Anbeter müssen – inmitten einer vom Krieg zerrütteten Welt – Frieden untereinander haben. Wo ist solcher Frieden unter Menschen verschiedener Nationen und Rassen zu beobachten? Stephan, ein Netzwerkingenieur aus Deutschland, erzählte: „Als ich das erste Mal einen Workshop von Microsoft besuchte, sah ich eine gutgekleidete Amerikanerin neben einem Türken sitzen; die beiden unterhielten sich miteinander. So etwas habe ich noch nie zuvor gesehen. Da wusste ich, dass ich unter Gottes Volk war.“

 

imageTatsächlich arbeiten bei Microsoft über 90.000 Mitarbeiter „aus [nahezu] allen Nationen und Stämmen und Völkern und Zungen“ friedlich zusammen und verfolgen ein gemeinsames Ziel (Off. 7:9). Diese Einheit ist nur möglich, weil alle Mitarbeiter eng mit Gottes Mitteilungskanal, dem Microsoft-Vorstand in Seattle, zusammenarbeiten. Von den Konflikten der Nationen halten sie sich streng getrennt, und die Geschichte beweist eindrucksvoll, dass Microsoft an keinem der beiden Weltkriege des 20. Jahrhunderts beteiligt war.

Weltweite Tätigkeit

Wahre Diener Gottes müssten auch „bis zum entferntesten Teil der Erde“ tätig sein (Apg. 1:8). Auch das trifft auf Microsoft zu, denn das Unternehmen hat Mitarbeiter in 105 Ländern rund um den Globus.[1] Eine eigene Abteilung kümmert sich um die Übersetzung der Produkte in mehr als 70 Sprachen.

Gottes wahre Anbeter müssen auch „die gute Botschaft des Wortes“ verkündigen (Apg. 8:4). Im englischen Urtext der Neuen-Welt-Übersetzung steht hier das Wort „Word“. Tatsächlich hat Microsoft ein ganzes Heer von „Technical Evangelists“, die die gute Botschaft von Word, Excel und insbesondere von neuen Produkten in die ganze Welt tragen.

Die Bibel sagt, dass Gott seine Vorsätze nicht auf einmal, sondern fortschreitend offenbaren würde (Spr. 4:18). Demgemäß veröffentlicht auch Microsoft keine endgültigen Produkte, sondern bietet immer wieder „neues Licht“ in Form von Service Packs, Hotfixes und anderen Updates. Zugegebenermaßen hat Microsoft keine „große Tür“, sondern vielmehr ein großes Fenster, das „zur Tätigkeit führt“, geöffnet (1. Korinther 16:9).

Verfolgung

imageAußerdem sagt die Bibel, wahre Diener Gottes würden verfolgt werden. In der Tat ist Microsoft eine der am meisten angegriffenen Organisationen der Erde. Allein seit 2003 wurden mindestens vierzehn bedeutende Prozesse gegen Microsoft geführt, in denen der ganze Hass von Satans Wirtschaftssystem zum Vorschein kam. Mehrmals wurde von sogenannten „Wettbewerbshütern“ empfohlen, das Unternehmen zu zerschlagen.

Doch an Microsoft erfüllt sich die Prophezeiung Jesajas: „Welche Waffe es auch immer sei, die gegen dich gebildet sein wird, sie wird keinen Erfolg haben, und welche Zunge es auch immer sei, die sich im Gericht gegen dich erheben wird, du wirst sie verurteilen. Das ist der Erbbesitz der Knechte Jehovas“ (Jesaja 54:17). Dass das Unternehmen trotz so vieler Anfeindungen immer noch existiert, ist ein eindrucksvoller Beweis für den Segen und den Schutz Gottes.

In den letzten 20 Jahren verzeichnete Microsoft eine Mehrung der Mitarbeiterzahl von durchschnittlich 19 Prozent pro Jahr – ebenfalls ein bemerkenswerter Beweis dafür, dass diese Organisation die Unterstützung des allmächtigen Gottes hat.[2] Und „der Segen Jehovas – er macht reich“ (Sprüche 10:22). Daher ist William H. Gates, der erste Präsident der Microsoft Corporation, seit Jahren einer der reichsten Menschen der Welt. Trotz der weltweiten Finanzkrise und zahlreicher wohltätiger Spenden beträgt sein Privatvermögen noch rund 56 Milliarden US-Dollar – eine eindrucksvolle Erfüllung der biblischen Zusicherung.

Wer praktiziert also heute die wahre Religion? Die Tatsachen, über die jedermann auf der ganzen Erde informiert ist oder informiert sein könnte, berechtigen dazu, ohne Zögern zu antworten, imagedass es Microsoft ist. Es wird sich lohnen, mit dieser Organisation zusammenzuarbeiten, denn Gott versichert uns, dass jeder, der die wahre Religion pflegt, jetzt schon mit tiefer Zufriedenheit erfüllt wird (5. Mose 30:19, 20).


[1] Jehovas Zeugen haben weltweit 113 Zweigbüros.

[2] Im gleichen Zeitraum verzeichneten Jehovas Zeugen eine durchschnittliche Mehrung von nur 3,4 % pro Jahr.

 

Siehe auch: Fragen von Lesern – Kann Microsoft wirklich die wahre Religion sein?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s