Antworten auf biblische Fragen: Gibt es Tiere, die heilig sind?

Heilig sein bedeutet „für den Dienst Gottes bestimmt sein“ (Einsichten über die Heilige Schrift, Band 1, Seite 1111). Zweifellos gibt es heilige Menschen – beispielsweise sind „die Gesalbten [Zeugen Jehovas] … bereits auf ganz besondere Weise geheiligt“ und werden in der Bibel als „die ‚Heiligen des Allerhöchsten‘“ bezeichnet (Der Wachtturm, 1. Februar 2002, Seite 21). Gibt es aber auch heilige Tiere?

Die Bibel zeigt, dass das der Fall ist. „Gemäß Gottes Bestimmung stellt das Blut das Leben dar und ist somit heilig“ (Der Wachtturm, 1. März 1989, Seite 30). Aus diesem Grund durfte „kein Israelit … sich das Blut eines anderen Geschöpfs, dessen Leben Gott gehörte, aneignen“ (Der Wachtturm, 15. Oktober 2000, Seite 30). Blut darf nur für heilige Zwecke verwendet werden.

Ein solcher ‚heiliger Zweck‘ wird in der Erwachet!-Ausgabe vom 22. September 1976 wie folgt beschrieben: „Da du sicherlich schon von einer Mücke gestochen worden bist, hast du auch ein Recht darauf, zu erfahren, wie das vor sich geht. Das Mückenweibchen vollbringt dieses Werk mit Hilfe seines Stechrüssels. … Nachdem sie die Stechborsten in deine Haut getrieben hat, preßt sie Speichel in die Wunde. Dieser verdünnt dein Blut und verhindert, daß es gerinnt. So kann sie durch eine Rille in der Oberlippe Blut aufsaugen, wie der Mensch Fruchtsaft mit Hilfe eines Strohhalms schlürft. … Sie hat sich so mit Blut vollgepumpt, daß sie jetzt drei- bis viermal so schwer ist wie vorher. Und du hast unabsichtlich zur Vermehrung des Mückenvolkes beigetragen, denn damit sich die Eier im Leib des Mückenweibchens völlig entwickeln können, benötigt es dein Blut“ (Seiten 15, 16).

Gott hat die Stechmücken also so erschaffen, dass sie ohne fremdes Blut nicht überleben können. Im Gegensatz zu Menschen dürfen sie ‘sich das Blut eines anderen Geschöpfs, dessen Leben Gott gehört, aneignen’. Daraus können wir schlussfolgern, dass Mücken heilig sind. Das sollte uns nicht verwundern, denn schließlich setzte Jehova auch im Kampf gegen den ägyptischen Pharao Stechmücken ein (2. Mose 8:16-19).

Ja, „jede Schöpfung Gottes ist wunderschön” – das trifft zweifellos auch auf Stechmücken zu (Erwachet!, 8. November 1995). Mögen wir das nächste Mal voller Ehrfurcht an unseren Schöpfer denken, wenn wir einer heiligen Stechmücke begegnen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s